Lösungen Einzelheiten

KULTURELLE & HISTORISCHE GEBÄUDE


Kulturstätten haben neben einem enormen historischen und wissenschaftlichen wert i.d.R. auch einen nicht unerheblichen finanziellen Wert. Zu einem der Wert der Gebäude an sich sowie auch als Einnahmequelle für Städte und Gemeinden und Touristenattraktion. Diese Häuser sind von unschätzbarem Wert, da die Möglichkeit dieses wiederherzustellen oder aber auch die Inhalte zurück zu erhalten äußerst begrenzt sind. Daher würde ein Brandereignis in diesen Räumlichkeiten zu erheblichen kulturellen und wirtschaftlichen Verlusten führen. Die Installation von aktiven Brandschutzmaßnahmen und Alarmsystemen ist hier unerlässlich.
Neben tragbaren und fahrbaren Feuerlöscher können kleinere Bereiche mit automatischen Löschsystemen geschützt werden oder auch mit „Clean-Agen“-Anlagen. Auch Wasser-Nebel-Systeme können eine Alternative darstellen. In diesen Gebäuden sind auch oftmals Sprinklersysteme eingebaut. Für die Erkennung von Brandereignissen werden i.d.R. optische Rauch- und Wärmemelder verwendet. Bei einer großen Anzahl von Besuchern sind ein Evakuierungsleitsystem und eine Brandmeldeanlage oftmals Bestandteile im vorbeugenden Brandschutz.

 
Beispiele für kulturelle und historische Gebäude:

 
1. Museen
2. Burgen & Schlösser
3. Historische Gebäude